Barro Boote   

HANS BARRO Aluminium-Bootsbau


Rettungs- und Arbeitsboote Typ RTB 350 - RTB 400 - RTB 450 
aus hochwertiger, seewasserbeständiger Aluminiumlegierung

voll Schutzgasgeschweißte Leichtmetallkonstruktion in seitenstabiler Form mit Flachboden oder als 2-Kielegleiter (Katamaran).

  Baubeschreibung und Lieferumfang der Boote Typ RTB 1 nach DIN 14961:

Knickspant in seitenstabiler Form mit Flachboden und leicht aufgezogenem Bug.
Auf Wunsch als Katamaran mit zwei Seitenkielen als Führung bei stärkeren Außenbordmotoren und für noch mehr Kippsicherheit.
Selbstlenzer durch einen durchgehend luftdicht eingeschweißten Doppelboden aus rutschfestem Riffelblech, absperrbares Lenzventil und Druckausgleichsventil; unsinkbar durch Bodenluftkammern.
Bootskörper mit Spanten und Längssicken verstärkt.

Im Bug Stauraum und Ankerkasten mit rutschfestem Warzenblech abgedeckt, mit abschließbarem Deckel von oben zugänglich.
Bugschott begehbar. (Entfällt bei Bugklappe)
Heckspiegel mit Motorwanne und Holzdoppelung verstärkt für den Außenbordmotor, selbstlenzende Motorwanne.
Im Heck wahlweise:
- vor der Motorwanne ein abnehmbarer Staukasten für Tank und Geräte, zugleich als Sitzbank
- beiderseits fest eingebaute Staukästen, einerseits für Tank, andererseits für Batterie oder Geräte.
Alle Stauräume mit abschließbaren Deckeln, Heckstaukästen mit Belüftungen sowie mit Durchführungen für Kraftstoffschlauch bzw. Elektrokabel.
Rudersitzbank abnehmbar; in Spanten eingelassen Ruderdollen. Ruderaufnahmen seitlich im Boot, wahlweise Halterungen für Stechpaddel.
Dollbord starkes Aluminium-Rohr mit Kabelschacht.

Belegung:     Heißöse (Traileröse) am Steven
                        
4 Klampen am Bordrohr - auch zum kranen des Bootes 
                        am Heckspiegel 2 Schleppösen.
Zusatzausstattung nach der Feuerwehrnorm DIN 14961:
  • Längsbänke mit Auftriebszellen
    (machen das Boot auch im vollgeschlagenen Zustand absolut kentersicher)
  • Bordrohrschutz mit Polyrohr
Längsbänke mit Auftriebszellen und Bordrohrschutz


TECHNISCHE ANGABEN
Bootstyp nach DIN 14961 RTB 350:     RTB 400:     RTB 450: 
(in Klammern: frühere Bezeichnung) (RTB I) (RTB II) (RTB III)




Länge ca. 3,50 m4,00 m 4,50 m
Breite ca. 1,50 m1,70 m 1,70 m
Bordwandhöhe ca. 0,60 m 0,60 m0,60-0,70 m
Eigengewicht ca. 160 kg190 kg 220 kg
max. Zuladung mind. 500 kg600 kg 700 kg
zulässige Personenzahl: 45 6
max. Tiefgang bei voller Zuladung 0,20 m0,20 m 0,20 m
Motorisierung maximal nach DIN EN ISO 11592: 15 PS20 PS 25 PS
maximale Motorisierung bei Booten mit Steuerstand   -30 PS 40 PS

  Die RTB-Boote mit Flachboden und sehr wenig Tiefgang wurden ursprünglich als Einsatzboote bei Überschwemmungen konzipiert. Diese sind zum Rudern, Staken und für kleinere Außenborder konstruiert. Flachbodenboote sind keine Rennboote und sollten nicht übermotorisiert werden.

  Für höhere Geschwindigkeiten und größeren Außenbordern - ab ca. 20 PS - empfehlen wir einen Zweikielgleiter (Katamaran). Die zusätzlichen Seitenkiele erhöhen noch die Seitenstabilität bei Überbordarbeiten und dienen als Führung.

  Beim Einsatz mit Motoren ab ca. 40 PS bei Rauhwasser, Kreuzwellen und hohen Geschwindigkeiten ist ein Boot ab Länge 4,50 m als Katamaran mit leichtem V-Boden optimal geeignet.

   Sämtliche Rettungsboote Typ RTB 1 Fabrikat Barro sind in allen Größen durch die Prüf- und Zertifizierungsstelle der Berufsgenossenschaften GS-geprüft, einmal als Arbeits- und Rettungsboote für die Binnenschiffahrt nach DIN EN 1914 und zusätzlich als Rettungsboote Typ RTB 1 nach der Feuerwehrnorm DIN 14 961.

 

weiter zu den verschiedenen Bootsformen  Bootsformen und Bodenkonstruktion im Bild

     

  ganz professionelle Zeichnungen von RTB-Booten auf den elegant gestalteten Seiten der Feuerwehr Bremm an der Mosel finden Sie unter

 Technik - Rettungsboot 


ZURÜCK Übersicht Rettungsboote Typ RTB 1 (RTB 350 - RTB 450)

HOMEPAGE

Hans Barro Aluminium-Bootsbau
Steinweg 9 - D-89293 Kellmünz an der Jller
Tel. (08337) 75002 - Fax. (08337) 75005
Homepage www.barroboote.de

E-MAIL ADRESSE - HIER KLICKEN  !   
     LOTSE
 
SUCHEN & FINDEN
  PREISLISTEN
  WO WIR SIND
  ÜBERSICHT
  LEXIKON & MEHR

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 17.05.2011.