HANS BARRO Aluminium-Bootsbau


Rettungsboote Typ LGL 400-BKL

"Leichte Gleiter"  als Flachbodenboote mit Bugklappe

aus hochwertiger, seewasserbeständiger Aluminiumlegierung

zum rudern, paddeln und für Außenborder mit Pinnensteuerung

Alle Boote LGL sind Selbstlenzer durch einen durchgehend luftdicht eingeschweißten Doppelboden aus rutschfestem Riffelblech mit absperrbarem Lenzventil und Druckausgleichsventil, unsinkbar durch Bodenluftkammern.

Bild Eigentum der Jugenfeuerwehr Lauffen  
Bug verstärkt für Bugklappe, Bugklappen in etwas unterschiedlichen Ausführungen.
Heckspiegel mit Holzdoppelung und U-Profil verstärkt für Außenbordmotor Langschaft.
Im Heck zwei seitliche fest eingebaute, wasserdichte Stauräume seitlich, einerseits für Tank, andererseits für Geräte
(wahlweise ein quer eingebauter Staukästen entweder für Tank oder Batterie für Elektromotor und für Geräte). 
Rudersitzbank abnehmbar, eine große, ebene Arbeitsfläche ohne Stolperstellen im Boot.
Dollbord starkes Aluminium-Rohr.

Belegung:  Heißöse am Steven (Traileröse)
                     4 Klampen in starker Ausführung, auch zum kranen des Bootes 
                   am Heckspiegel 2 Schleppösen (Tragegriffe)

Ausführung zum Rudern, Staken und für Außenborder mit Pinne - alle Boote Rettungsboote Typ RTB 1 nach DIN 14961:


Alle Boote auf dieser Seite LGL 400-BKL - Flachbodenboote mit Bugklappe

Länge: 4,00 m x Breite 1,60 m
Nutzlast (Zuladung/Tragfähigkeit): 550 kg
zulässige Personenzahl: 5 Personen
Freie Plicht (Arbeitsfläche im Boot): 3,50 - 4,00 qm

 

Maximale Motorisierung nach DIN EN ISO 11592:  15 kW (20 PS) Handstart mit Gewicht bis 55 kg

für Großansicht jeweils auf Bild klicken


  Rettungsboot LGL 400-BKL mit Hochwasserrädern

Bugklappe auf gleicher Höhe wie die Bordwände.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Insgesamt 4 Stück Klappsitze in Breite ca. 50 cm längs der Bordwände.
Teillackierung der Bordwände in RAL 3000, Beschriftung in Schotchlite Reflexfarbe gelb.

Gewicht komplett: 219 kg.

    Boot bei der Feuerwehr Lauffen in 74348 Lauffen am Neckar (Baden-Württemberg)
          nochmals Bilder bei der  Jugenfeuerwehr Lauffen


  Rettungsboot LGL 400-BKL mit Hochwasserrädern

Bugklappe ca. 10 cm höher als die Bordwände.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Teillackierung der Bordwände RAL 3000 mit Beschriftung in weiß.
Auch dieser  Trailer mit praktischen Auffahrrampen

Gewicht komplett: 210 kg

    Boot bei der Feuerwehr Großschönau in 02779 Großschönau  (Sachsen)
  Die Feuerwehr versucht, das Boot zum Kentern zu bringen und zu versenken - sehenswert

Boot mit Rädern - Trailer mit Auffahrrampen

  Rettungsboot LGL 400-BKL mit Hochwasserrädern

Bugklappe auf gleicher Höhe wie die Bordwände, als Einstiegshilfe mit Rohrbügel.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Insgesamt 4 Stück Klappsitze in Breite ca. 50 cm längs der Bordwände.
Teillackierung der Bordwände in THW-Blau RAL 5002 (Ultramarinblau), Beschriftung in weiß.

Gewicht komplett: 239 kg

    Boot bei den THW Ratzeburg in 23909 Ratzeburg (Schleswig-Holstein)
    Boot mittlerweile motorisiert - hier ein Bericht mit Bildern

  Dieses ist ein Vorführboot und kann durch Rettungsorganisationen besichtigt werden
          Uns schrieb Ulrich Finke von der THW Ratzeburg im Februar 2014:

" Natürlich sind wir sehr gerne bereit, dass Boot vorzuführen.
Meines Wissens ist Ihre Firma und somit dieses Boot hier im hohen Norden noch nicht so bekannt bzw. vertreten. Aufgrund unserer Seen, Kanäle und Flüsse - die je gerne mal über die Ufer treten (Elbehochwasser 2013) - ist es sicher für Sie interessant, hier ein Vorführboot bei einer landes-/bundes- und international bekannten und vertretenen ehrenamtlichen Organisation liegen zu haben.
Das sich dann die Hilfsdienst nach Feierabend und am Wochenende bei uns melden, kommt unserer Struktur nur entgegen."

Bei Interesse wenden Sie sich direkt an die THW Ratzeburg 


  Rettungsboot LGL 400-BKL mit Hochwasserrädern und auswechselbaren Eiskufen. 

Bugklappe auf gleicher Höhe wie die Bordwände, als Einstiegshilfe mit Rohrbügel.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Teillackierung der Bordwände in RAL 3000, Beschriftung in weiß.

Im Heck abnehbareSchiebevorrichtungen, im Bug beim Einstieg hohe Halterlings. 
Beide aufsteckbar und arretierbar mit Sterngriffschrauben.
Im Winter können die Räder gegen Eiskufen mit gleitfähigen Kufen ausgetauscht werden.

Gewicht komplett: 225 kg

    Boot bei der Feuerwehr Babenhausen in 87727 Babenhausen / Schwaben  (Bayern)


  LGL 400-BKL mit Hochwasserrädern und auswechselbaren Eiskufen. 

Bugklappe auf gleicher Höhe wie die Bordwände.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Teillackierung der Bordwände in RAL 3000, Beschriftung in weiß.
Auf Heckstaukästen Sitzpolster aus PUR.
Im Bug beim Einstieg hohe Halterlings, aufsteckbar und arretierbar mit Sterngriffschrauben.
Im Winter können die Räder gegen Eiskufen mit gleitfähigen Kufen ausgetauscht werden.
Gewicht komplett: 240 kg

    Boot bei Feuerwehr Vohburg in 85088 Vohburg an der Donau (Bayern)


  Rettungsboot LGL 400-BKL  Eiskufen und Leuchtenträger

Bugklappe ca. 10 cm höher als die Bordwände.
Beiderseits Trage-Rettungsreling.
Insgesamt 4 Stück Klappsitze in Breite ca. 50 cm längs der Bordwände.
Fest eingebaute Eiskufen mit gleifähigen Kunststoffschienen. 
  Steckbare Hochwasserräder
Leuchtenträger aufsteckbar und abnehmbar.

Gewicht komplett mit Eiskufen und Leuchtenträger (jedoch ohne Elektrik): 260 kg

Durch die THW selbst wurde die Elektrik installiert. Ebenso die Bordwände mit retroreflektierender blauer Folie beklebt und in Farbe weiß beschriftet.

   Neuer Link zum Boot bei THW Markt Schwaben (Bayern) mit vielen Bildern

  hier noch ein Mail von Tobias Egner im August 2016:

"Nach inzwischen fast 3 Jahren haben wir in unzähligen Fahrten das Boot nicht nur kennen sondern auch lieben gelernt.
Sollte eine Hilfsorganisation Fragen bezüglich des Bootes haben, stehen wir gerne mit Antworten zur Verfügung."


   Alle Barro-Boote Typ „LGL“ erfüllen sämtliche grundlegenden sicherheitstechnischen Anforderungen für Rettungsboote Typ RTB 1 nach DIN 14961 (Boote für die Feuerwehr) sowie für Rettungs- und Arbeitsboote nach DIN EN 1914 (Boote für die Binnenschiffahrt) und sind GS-geprüft.


  Sondermodell DLRG Bayern SEG - in Breite 1,50 m - extra leicht, mit Hochwasserrädern und 4 Klappsitzen
  Sondermodell Stapelboote mit Hochwasserrädern zur Aufbewahrung in Container (demnächst hier)
  Beiboote - Rettungsboote für Gewerbe und Behörden mit Ausstattung nach DIN EN 1914

 


ZURÜCK Übersicht Rettungsboote Typ LGL (leichte Gleiter)

HOMEPAGE
Hans Barro Aluminium-Bootsbau
Steinweg 9 - D-89293 Kellmünz an der Jller
Tel. (08337) 75002 - Fax. (08337) 75005
Homepage www.barroboote.de

E-MAIL ADRESSE - HIER KLICKEN  !   
     LOTSE
 
SUCHEN & FINDEN
  PREISLISTEN
  WO WIR SIND
  ÜBERSICHT
 
LEXIKON & MEHR

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 30.08.2016.