Barro Boote   

HANS BARRO Aluminium-Bootsbau


   Häufig gestellte Fragen:

REPARATUREN   -  Aluminium und Edelstahl

 

Aufgrund der vielen Anfragen für Reparaturen, hier einige Bemerkungen

 

   Die Menschen und Betriebe in unserer Gegend wissen es:

Wir reparieren fast alles, was aus verschiedenen Aluminium-Legierungen oder aus Edelstahl hergestellt ist.

Angefangen von Tennisschläger bis zum Fußballtor, Silos und Kippermulden, bis zu Gussteilen wie Ankerwinden, Motorblöcke und viel mehr.

Die Teile müssen absolut sauber - ohne Beschichtung, ohne Lackierung, frei von Fett und Öl. Und selbstverständlich frei von sonstigen giftigen oder entzündlichen Stoffen. Bei teilen aus Blech, die geschweißt werden müssen, sollte die Wandstärke mindestens 1,5 mm sein.

 

   Bei den Bootsreparaturen gibt es große Unterschiede:

 

Boote aus Kunststoffen oder aus Gummi:

Egal ob aus GFK (Glasfaserverstärktes Polyester), Polyäthylen aus Rotationsspritzguss oder ABS als Tiefziehteil können wir nicht reparieren. Natürlich auch keine zusammengeklebte PE-Platten, und auch keine Schlauchboote.  
Wir haben dazu weder die notwendigen Werkzeuge, noch die Materialien, noch die erforderlichen Kenntnisse.
Bitte wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie das Boot ursprünglich gekauft hatten oder an den Hersteller bzw. Importeur.

  Das Fabrikat steht immer auf dem Typenschild.


Boote aus Aluminium  

                                            Was gar nicht geht, was machbar ist:

Genietete Aluminiumboote

in diesen Booten ist der Rumpf mit Tausenden von Nieten zusammengefügt. Diese müsste man mühselig entfernen und dann die Teile wieder zusammenschweißen. Wegen den enormen Arbeitsaufwand lohnt sich die Reparatur nicht.    

superleichte Sport- und Freizeitboote

die extrem leichten Freizeitboote bestehen aus Aluminiumblechen mit einer Materialstärke von 0,7 mm oder 1,2 mm. An Material in dieser geringen Stärke kann man keine vernünftige Schweißnähte anbringen. Wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den Importeur.   

Klappbare Aluminiumboote

meistens wird das Material an dem "Scharnier" mit der Zeit spröde und ruft die Undichtigkeiten hervor. Wie man diese Kunststoff- oder Gummiteile ersetzt und wieder an die Aluminiumteile befestigen kann, erfahren Sie bei Ihrem Händler oder Importeur.  

Beschichte und beidseitig lackierte Aluminiumboote

Sofern die Gesamtkonstruktion sonst in Ordnung ist, könnte man das Boot theoretisch wieder reparieren. 
Die Beschichtung bzw. die Lackierung müssen Sie jedoch vorher restlos (!) entfernen.  

"Küchensiebe" mit Kupferanstrich

wenn Sei sich erlaubt haben, als Unterbodenschutz an einem Aluminiumboot kupferhaltiges Antifouling anzubringen, ist der Unterboden mit Tausenden von kleinen Öffnungen gesät. 
An solchen Booten bleibt nichts anderes übrig, als das ganze Unterwasserschiff zu erneuern. 
 

 

Doppelwandige Boote und seltene Konstruktionen

ZURÜCK Übersicht INFO-Seiten  


HOMEPAGE
Hans Barro Aluminium-Bootsbau
Steinweg 9 - D-89293 Kellmünz an der Jller
Tel. (08337) 75002 - Fax. (08337) 75005
e-mail an: boote@barro.de
Homepage www.barroboote.de
     LOTSE
 
SUCHEN & FINDEN
  PREISLISTEN
  WO WIR SIND
  ÜBERSICHT
 
LEXIKON & MEHR

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 28.03.2004.